Programm

February

KURATORENFÜHRUNG IM TURM,

Führung

Sonntag, 22.02.2015,

16:00–17:00

Kuratorenführung mit Nina Tabassomi durch die Ausstellung im Turm

Eric Baudelaire

FRMAWREOK FAMREWROK FRMAEOWRK FOMARERWK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In den als Rechercheprojekten angelegten Arbeiten des Künstlers wird die Beziehung zwischen Produzent, Gegenstand und Medium selbst Teil des Bildes. Baudelaires erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland zeigt drei Kapitel von Arbeiten, die sich mit den verstörenden Berührungspunkten der Japanischen Nouvelle Vague und der Japanischen Roten Armee, revolutionärem Filmschaffen und terroristischem bewaffnetem Kampf, Tokio und Beirut auseinandersetzen.

FÜHRUNG IM TURM,

Führung

Sonntag, 22.02.2015,

16:00

€0,00

Eric Baudelaire

FRMAWREOK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In Baudelaires Arbeiten werden die versteckten Fundamente der Medien, Dokumentvorlagen und Ideologien, mit denen wir Geschichte, Gegenwart und Zukunft konstruieren, in Bewegung versetzt und selbst Teil des Bildes. Dabei entstehen fiktive Dokumentationen und dokumentarische Fiktionen.

FÜHRUNG ,

Führung

Samstag, 21.02.2015,

15:00

€0,00

Paul Sharits

Eine Retrospektive

Der US-amerikanische Experimentalfilmer Paul Sharits vereint in seinem Werk eine die Sinne durchdringende Intensität gekonnt mit dem Nachdenken über die filmische Illusion und die Mechanismen des Sehens. Die Retrospektive zeigt erstmals vier seiner aus 16-mm-Filmen exakt komponierten Filmräume in einer Ausstellung. Diese lassen Film nicht nur zu einer visuellen, sondern auch zu einer körperlichen Erfahrung werden. Der Rundgang durch die Ausstellung stellt auch Sharits’ grafische Partituren, Frozen Film Frames, Zeichnungen und das malerische Spätwerk des Künstlers vor. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FOKUS,

Führung

Freitag, 20.02.2015,

13:00

€0,00

Die Kurzführung widmet sich der intensiven Auseinandersetzung mit einzelnen Werken. Jede Woche werden neue Arbeiten vorgestellt. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRI,

Führung

Donnerstag, 19.02.2015,

18:30

€0,00

Studierende unterschiedlicher Fachbereiche stellen ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen ausgewählte Arbeiten aus unterschiedlichen Perspektiven vor. Freier Eintritt mit dem Kulturticket

Morad Montazami,

Vortrag (auf Engl.)

Mittwoch, 18.02.2015,

18:00–19:00

€0,00

Vortrag von Morad Montazami (auf Engl.)

Anabasis, Diagramme und andere Irrfahrten  

Im Rahmen der Ausstellung Eric Baudelaire. FRMAWREOK spürt Morad Montazami dem Konzept der „Anabasis“ als einer spezifischen Form des Umherirrens nach. Als eine Art von Irrfahrt, welche die Beziehung vom Hier zum Anderswo hinterfragt, spielt die Anabasis eine tragende Rolle in Baudelaires künstlerischer Praxis. In seinem Film Die Anabasis von May und Fusako Shigenobu, Masao Adachi, und 27 Jahre ohne Bilder (2011) und seinen anderen in der Ausstellung zu sehenden Arbeiten entwirft und präsentiert Baudelaire die Anabasis als einen existentiellen Zustand und als Modus des politischen Seins. Von Eric Baudelaires gleichnamigem Buch ausgehend begibt sich Montazami mit seinem Vortrag auf eine Irrfahrt entlang der Anachronismen und poetischen Spielarten der Anabasis. Wenn er darüber zum sozialwissenschaftlichen Bilderfundus und dessen ambivalenter Beziehung zur Kunst gelangt, wendet sich Montazami auf seiner Reise auch dem anderen überwältigenden Gegenstand der Ausstellung zu: den Diagrammen.

  

Morad Montazami ist Kunsthistoriker und als Kurator an der Tate Modern für die Recherche zur Kunst des Nahen Ostens und Nordafrikas zuständig (mit freundlicher Unterstützung der Iran Heritage Foundation). Montazami ist zudem Chefredakteur von Zamân, einer Zeitschrift für Kunst und Transcultural Studies (zaman-paper.com). Er hat zahlreiche Aufsätze zum Werk Eric Baudelaires veröffentlicht.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 18.02.2015,

17:00

€0,00

Führung durch die aktuellen Ausstellungen Paul Sharits. Eine Retrospektive und Eric Baudelaire. FRMAWREOK

Der Eintritt ist frei.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 18.02.2015,

15:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung Paul Sharits. Eine Retrospektive vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Der Eintritt ist frei.

FRITZCHEN,

Führung

Dienstag, 17.02.2015,

15:00

€0,00

Eltern mit Babys sind zu einem Rundgang durch die Ausstellung und Gesprächen untereinander eingeladen. Bei Fritzchen stehen die Eltern im Mittelpunkt, die Babys sind mit dabei. Auf ihre Bedürfnisse kann im Rahmen des Rundgangs jederzeit eingegangen werden. Betreuende Großeltern oder Babysitter sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FLICKER,

Thematische Führung: Film als Material

Dienstag, 17.02.2015,

11:00

€0,00

Was bezeichnet Flicker oder Fluxus, was sind Mandala-Filme und was eint Malerei und Experimentalfilm? Diese Themenführung erläutert spezielle Techniken und Strömungen im Kontext der aktuellen Ausstellung von Paul Sharits. Alle sind herzlich eingeladen den Wochenstart mit Kaffee und angeregten Kunstgesprächen zu beginnen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG IM TURM,

Führung

Sonntag, 15.02.2015,

16:00

€0,00

Eric Baudelaire

FRMAWREOK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In Baudelaires Arbeiten werden die versteckten Fundamente der Medien, Dokumentvorlagen und Ideologien, mit denen wir Geschichte, Gegenwart und Zukunft konstruieren, in Bewegung versetzt und selbst Teil des Bildes. Dabei entstehen fiktive Dokumentationen und dokumentarische Fiktionen.

FÜHRUNG ,

Führung

Samstag, 14.02.2015,

15:00

€0,00

Paul Sharits

Eine Retrospektive

Der US-amerikanische Experimentalfilmer Paul Sharits vereint in seinem Werk eine die Sinne durchdringende Intensität gekonnt mit dem Nachdenken über die filmische Illusion und die Mechanismen des Sehens. Die Retrospektive zeigt erstmals vier seiner aus 16-mm-Filmen exakt komponierten Filmräume in einer Ausstellung. Diese lassen Film nicht nur zu einer visuellen, sondern auch zu einer körperlichen Erfahrung werden. Der Rundgang durch die Ausstellung stellt auch Sharits’ grafische Partituren, Frozen Film Frames, Zeichnungen und das malerische Spätwerk des Künstlers vor. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FOKUS,

Führung

Freitag, 13.02.2015,

13:00

€0,00

Die Kurzführung widmet sich der intensiven Auseinandersetzung mit einzelnen Werken. Jede Woche werden neue Arbeiten vorgestellt. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRI,

Führung

Donnerstag, 12.02.2015,

18:30

€0,00

Studierende unterschiedlicher Fachbereiche stellen ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen ausgewählte Arbeiten aus unterschiedlichen Perspektiven vor. Freier Eintritt mit dem Kulturticket

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 11.02.2015,

17:00

€0,00

Führung durch die aktuellen Ausstellungen Paul Sharits. Eine Retrospektive und Eric Baudelaire. FRMAWREOK

Der Eintritt ist frei.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 11.02.2015,

15:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung Paul Sharits. Eine Retrospektive vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Der Eintritt ist frei.

FRITZCHEN,

Führung

Dienstag, 10.02.2015,

15:00

€0,00

Eltern mit Babys sind zu einem Rundgang durch die Ausstellung und Gesprächen untereinander eingeladen. Bei Fritzchen stehen die Eltern im Mittelpunkt, die Babys sind mit dabei. Auf ihre Bedürfnisse kann im Rahmen des Rundgangs jederzeit eingegangen werden. Betreuende Großeltern oder Babysitter sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FLICKER,

Thematische Führung: Film als Material

Dienstag, 10.02.2015,

11:00

€0,00

Was bezeichnet Flicker oder Fluxus, was sind Mandala-Filme und was eint Malerei und Experimentalfilm? Diese Themenführung erläutert spezielle Techniken und Strömungen im Kontext der aktuellen Ausstellung von Paul Sharits. Alle sind herzlich eingeladen den Wochenstart mit Kaffee und angeregten Kunstgesprächen zu beginnen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG IM TURM,

Führung

Sonntag, 08.02.2015,

16:00

€0,00

Eric Baudelaire

FRMAWREOK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In Baudelaires Arbeiten werden die versteckten Fundamente der Medien, Dokumentvorlagen und Ideologien, mit denen wir Geschichte, Gegenwart und Zukunft konstruieren, in Bewegung versetzt und selbst Teil des Bildes. Dabei entstehen fiktive Dokumentationen und dokumentarische Fiktionen.

ZUTRITT ERLAUBT!,

Fridericianum backstage

Sonntag, 08.02.2015,

11:00–18:00

€0,00

Das Fridericianum öffnet verbotene Türen und zeigt die Menschen und die Arbeit hinter der Kunst.

Das gesamte Team des Fridericianum lädt Sie zu einem Hausbesuch hinter die Kulissen ein. Was heißt es, in diesem Museum Ausstellungen zu machen? Wie gestaltet sich die tägliche Arbeit backstage? Wie entstehen Ideen und welchen Prozess durchlaufen sie bis zur fertigen Ausstellung? Kinder, Erwachsene und SeniorInnen können mit der Sekretärin, der Leiterin der Publikationen, der Direktorin, den Hausmeistern, den kuratorischen Assistentinnen, der Pressesprecherin, den Praktikantinnen, dem technischen Leiter, der Kuratorin, der Leiterin der Kunstvermittlung und dem Aufbauteam die Ausstellungsräume, das Grafiklager, die Werkstatt, den Keller und die Büros des Fridericianum und die darin stattfindenden Tätigkeiten erkunden.

Im Kinderworkshop mit der Künstlerin Katrin Leitner können Kinder in der Ausstellung selbst künstlerisch tätig werden und ihre Kunstwerke im Anschluss präsentieren. Im Foyer gibt es Kuchen und Getränke.

  

Der Gang durch verbotene Türen
11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr 

  

Kinderworkshop mit Katrin Leitner 

Für Kinder ab 4 Jahren 12 – 14 Uhr, 15 – 17 Uhr 

  

Führungen durch die Ausstellungen 

15 Uhr: Paul Sharits. Eine Retrospektive 

16 Uhr: Eric Baudelaire. FRMAWREOK

FÜHRUNG ,

Führung

Samstag, 07.02.2015,

15:00

€0,00

Paul Sharits

Eine Retrospektive

Der US-amerikanische Experimentalfilmer Paul Sharits vereint in seinem Werk eine die Sinne durchdringende Intensität gekonnt mit dem Nachdenken über die filmische Illusion und die Mechanismen des Sehens. Die Retrospektive zeigt erstmals vier seiner aus 16-mm-Filmen exakt komponierten Filmräume in einer Ausstellung. Diese lassen Film nicht nur zu einer visuellen, sondern auch zu einer körperlichen Erfahrung werden. Der Rundgang durch die Ausstellung stellt auch Sharits’ grafische Partituren, Frozen Film Frames, Zeichnungen und das malerische Spätwerk des Künstlers vor. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FRITZI,

Werkstatt für Kinder

Samstag, 07.02.2015,

11:00

€3,00

Fritzi ist eine Kunstwerkstatt für Kinder ab 6 Jahren. Hier können Kinder ihre Fantasie entfalten und eigene Ideen umsetzen. Die aktuelle Ausstellung dient als Ausgangspunkt für das Malen, Werken und Experimentieren mit ungewöhnlichen Materialien und Werkstoffen. Bitte einen Malerkittel, ein Getränk und ein Pausenbrot mitbringen. 

FOKUS,

Führung

Freitag, 06.02.2015,

13:00

€0,00

Die Kurzführung widmet sich der intensiven Auseinandersetzung mit einzelnen Werken. Jede Woche werden neue Arbeiten vorgestellt. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

Birgit Hein,

Gespräch

Donnerstag, 05.02.2015,

18:00–19:00

€0,00

Birgit Hein im Gespräch mit Anna Sailer

1977 leitete die Künstlerin Birgit Hein die Abteilung Experimentalfilm der documenta 6 und lud Paul Sharits ein, seine Installation Epileptic Seizure Comparison (1976) in Kassel zu zeigen. Erstmals in der Geschichte der documenta wurde Film als Teil der Ausstellung präsentiert. Im Gespräch wird Sharits’ künstlerische Weggefährtin von den Anfängen des Experimentalfilms berichten, von den künstlerischen Forderungen und ihrer ideologischen Verhaftung sowie von dem spannungsreichen Verhältnis zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit im Werk des Künstlers.

FÜHRUNG,

Führung

Mittwoch, 04.02.2015,

17:00

€0,00

Führung durch die aktuellen Ausstellungen Paul Sharits. Eine Retrospektive und Eric Baudelaire. FRMAWREOK

Der Eintritt ist frei.

KURATORENFÜHRUNG IM TURM,

Führung

Mittwoch, 04.02.2015,

17:00–18:00

Kuratorenführung mit Nina Tabassomi durch die Ausstellung im Turm

Eric Baudelaire

FRMAWREOK FAMREWROK FRMAEOWRK FOMARERWK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In den als Rechercheprojekten angelegten Arbeiten des Künstlers wird die Beziehung zwischen Produzent, Gegenstand und Medium selbst Teil des Bildes. Baudelaires erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland zeigt drei Kapitel von Arbeiten, die sich mit den verstörenden Berührungspunkten der Japanischen Nouvelle Vague und der Japanischen Roten Armee, revolutionärem Filmschaffen und terroristischem bewaffnetem Kampf, Tokio und Beirut auseinandersetzen.

FRIDRICH,

Führung

Mittwoch, 04.02.2015,

15:30

€0,00

Fridrich richtet sich an kunstinteressierte Seniorinnen und Senioren, die Freude am Austausch über zeitgenössische Kunst haben. In kleiner Runde werden einzelne Arbeiten der Ausstellung Paul Sharits. Eine Retrospektive vorgestellt und Hintergründe verständlich erläutert. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen Museumshocker bereit. Der Eintritt ist frei.

FRITZCHEN,

Führung

Dienstag, 03.02.2015,

15:00

€0,00

Eltern mit Babys sind zu einem Rundgang durch die Ausstellung und Gesprächen untereinander eingeladen. Bei Fritzchen stehen die Eltern im Mittelpunkt, die Babys sind mit dabei. Auf ihre Bedürfnisse kann im Rahmen des Rundgangs jederzeit eingegangen werden. Betreuende Großeltern oder Babysitter sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FLICKER,

Thematische Führung: Film als Material

Dienstag, 03.02.2015,

11:00

€0,00

Was bezeichnet Flicker oder Fluxus, was sind Mandala-Filme und was eint Malerei und Experimentalfilm? Diese Themenführung erläutert spezielle Techniken und Strömungen im Kontext der aktuellen Ausstellung von Paul Sharits. Alle sind herzlich eingeladen den Wochenstart mit Kaffee und angeregten Kunstgesprächen zu beginnen. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten.

FÜHRUNG IM TURM,

Führung

Sonntag, 01.02.2015,

16:00

€0,00

Eric Baudelaire

FRMAWREOK

Die Filme, Fotografien und Installationen von Eric Baudelaire inspizieren die Rahmenbedingungen von Geschichtsschreibung. Wie formen die Produktionsprozesse, die einem Filmbild, einer Geschichte, einem Porträt oder einem Dokument zugrunde liegen, die Realität, die sie darstellen? In Baudelaires Arbeiten werden die versteckten Fundamente der Medien, Dokumentvorlagen und Ideologien, mit denen wir Geschichte, Gegenwart und Zukunft konstruieren, in Bewegung versetzt und selbst Teil des Bildes. Dabei entstehen fiktive Dokumentationen und dokumentarische Fiktionen.