• Photo Credit
  • Photo Credit
  • Photo Credit
  • Photo Credit

Trisha Baga: Hope

Mit Texten von Paulina Pobocha und Moritz Wesseler.

Unter dem Titel HOPE illuminierte Trisha Baga am 3. November 2020 die Fassade des Fridericianum in Kassel mit einer speziell für den Anlass produzierten Filmarbeit. Die Aktion war als Reflexion über die gegenwärtige Weltlage und insbesondere als Kommentar zu dem zeitgleich stattfindenden US-Wahltag angelegt. Bagas Film ist durch ausgesprochen gegensätzliche Ereignisse, Aspekte und Stimmungen der Jetztzeit bestimmt, die sich in dem Werk zu einer neuen Einheit verbinden. Das Resultat ist eine nachwirkende Setzung, in der, wie bei der Mehrheit der Arbeiten der Künstlerin, die Grenzen zwischen Film, Malerei, Skulptur und Architektur, zwischen Kunstwerk und Umraum, aufgehoben sind. Mit der spezifischen Präsentationsform als weithin sichtbare Illumination betonte Baga die Relevanz der Themen, aus der sich nach wie vor ein klarer Appell zur Hoffnung wie zum Handeln ableitet.

64 Seiten, 17,5 x 31,5 cm, Texte in Deutsch und Englisch, Softcover im Schuber, zahlreiche farbige Abbildungen
Herausgeber*innen: Moritz Wesseler, Fridericianum
Verlag: Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König
24,00 Euro zzgl. Versandkosten
ISBN: ISBN 978-3-7533-0171-6

    Vielen Dank für Ihre Bestellung
    Ihre Anfrage wurde erfolgreich übermittelt.

    In Kürze erhalten Sie eine Auftragsbestätigung und Vorkassenrechnung per E-Mail.

    Trisha Baga: Hope
    Gesamt
    Euro zzgl. Versandkosten


    *Pflichtangaben

    Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Bestellung entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.